Warum machen wir nicht alle Träume wahr?

Vor über 25 Jahren träumte ich davon Schützenkönig zu werden. 3 Tage vorher erzählte ich jedem, den ich traf davon. Selten haben so viele Menschen über mich gelacht. Die, die nicht lachten, dachten, das der Titel mit Geld gekauft werden könnte. Nicht in Affeln.
Michael Koch 1986
Sonntags Morgen, verschlafen. Das war es, dachte ich. Trotzdem ich zog mich an und fuhr zur Schützenhalle. Als ich ankam hing er noch, der Vogel. Sah auch nicht mehr sehr hübsch aus, nur noch der Rumpf war übrig. Ich fragte ob ich mit schießen darf, es wurde in der Liste der Schützenvereinsmitglieder geschaut. Nach prüfenden blicken wurde ich aufgefordert mich hinten anzustellen. Nur noch 5 Schützenbrüder schossen um das Stück Holz.

„Veni, vidi, vici“ (lat.) „ich kam, ich sah, ich siegte“ gelacht hat da mal keiner mehr, auch ich nicht.

Warum machen wir nicht alle Träume „Wahr“ ?
Als ich 4 war träumte ich von einer Uhr die auf dem Mond war, einem schwarzen Mercedes. Schon seit langen habe ich eine Omega und auch einen Benz.

Ist schon eine weile her da träumte ich wieder.
„Mal was liebes“
Selten haben so viele Menschen über mich gelacht?

„Mal was liebes – Grüße Michael“

Dieser Beitrag wurde von 123koch am Dienstag, 3. Februar 2009 um 00:50 veröffentlicht und wurde unter Mal was liebes traeumen abgelegt. Beitrãge verfolgen per RSS 2.0 feed. Man kann mal was liebes schreiben, oder einen trackback durch einen automatischen Benachrichtigungsdienst austauschen.

6 Kommentare zu “Warum machen wir nicht alle Träume wahr?”

  1. Hallöchen, warum ich es leider noch nicht geschafft hatte, Träume wahr werden zu lassen? Ich schrieb früher viel mehr als heute und als ich nicht mehr daran dachte, erfüllte sich das, was ich schrieb in Form von SF-Geschichten: ich wurde Mutter eines Sohnes, lebte irgendwann mit ihm allein, ein Mann bekam von seiner Freundin ein Kind (hatte für mich das vorhergeschrieben, mir wurde unheimlich, denn der Zeitpunkt war genau!) Träume – schriftliche – sind nicht immer nur Träume, gibt so etwas wie selbsterfüllende Provezeiung, ich schrieb selten nach diesen Ereignissen Geschichten genau, wünschte mir weniger, Gedichte sind mir lieber, die ich schreibe, da kann sich nicht so viel erfüllen. An Magie glaube ich aber auch nicht, also was war das? Habe wenig gute Träume des Nachts und wenige Träume , die ich habe. Weiß ich doch: ich muß selbst etwas dafür tun, damit sie in Erfüllung gehen, Zauberei gibt es leider nicht aber mehr zwischen Himmel und Erde, als man für möglich hält. Ob es Engel gibt? Keine Ahnung, ich hoffe es..

    Geschrieben von mesi am 29. November 2009 09:35

  2. Der Anfang von allem ist ein Traum. Wo kämen sonst unsere Gedanken her. Man muss nur stark genug träumen, dann geht alles in Erfüllung. Auf die Erfüllung meines größten Traumes habe ich warten müssen, bis ich über 50 Jahre alt geworden bin. Träume sind keine Schäume, wie der Volksmund sagt.

    Geschrieben von Lothar Seifert am 2. März 2010 19:05

  3. […] wahr? Es ist schon ein paar Tage her, da fragte ich: Warum machen wir nicht alle Tr

    Geschrieben von SLK 350 Sportmotor - autobild.de - Forum am 23. März 2010 19:17

  4. Letzter Kuss ein letztes sanftes Beben Zeiten gehen oder waren gar nicht da Alles vorbei Der Tag geht zu ende es wird Nacht was htte ich nur ohne dich gemacht. Komm zurck zu mir lass mich noch einmal in deine Augen schauen ich will es mich jetzt endlich trauen dir die Wahrheit zu sagen ber mich ich bin nicht so wie du dachtest bin nicht stark bin nicht gescheit komm zurck und hr mir zu dann erst komme ich zur ruh. Aber bis dahin wird noch viel Zeit vergeh n denn heute kann ich das alles immer noch nicht versteh n Zu Sp t Du hattest Tr nen im Gesicht als du sagtest Ich Liebe Dich!

    Geschrieben von Christina Carabini am 30. Mai 2011 13:21

  5. […] Wer von mir mehr Respekt erwartet hatte. Schützenkönig 1986 sowie Jubelkönig 2011. Ohne meinen Vater ist es nichts Wert. Entschuldigung dafür! Ich habe andere Träume wahr gemacht. […]

    Geschrieben von Schuetzenfest in Affeln | mal was liebes am 17. Juli 2011 12:16

  6. […] Wenn da nicht meine Getriebenheit die Zukunft zu ändern, zu gestalten, gewesen wäre. Ich dachte mal wieder “Warum machen wir nicht alle Träume wahr?” Und das gleich für Sie mit. Die Wohnung gemietet, den Job besorgt, in mehreren Vereinen […]

    Geschrieben von Die Liebes-Pause | mal was liebes am 24. Juni 2012 12:00

 

Schreib mal was liebes, hinterlasse ein Kommentar

XHTML Tags können benutzt werden: