Sie können mit Gott nicht viel anfangen?

Als ich im Januar 2014 mit 49 Jahren in Bad Homburg
(vor der Höhe) gleich am zweiten Reha Tag
von drei Doktoren die Mitteilung bekam.
„Wir wollen Sie Kaputt schreiben“
es hätte halt keinen Zweck mehr.
Genau da dachte ich:
„Lieber Gott wie konntest Du mir so etwas antuen?“

Als ich ein paar Minuten später mit dem Gedanken im Kopf womit ich das verdient habe durch den Kurpark ging um frische Luft zu schnappen,
in der Klinik war es mir plötzlich viel zu stickig.

Am ersten Tag fand ich es noch SCHÖN.

Schôn

Gepostet von Michael Koch am Donnerstag, 2. Januar 2014

Nach nicht mal 100 Metern kreuzte mich eine Frau im Rentenalter gezeichnet von Rheuma und Arthrose die ihren Einkaufs-Trolley mehr schleppte als hinter sich herzog.
Es fiel ihr wirklich schwer. Das nur Minuten später.

perlen

Lieber Gott ich habe schon verstanden.
Es hätte mich viel schlimmer treffen können.
Also frage ich die Frau ob ich ihr
mit dem Trolley behilflich seinen kann.
Ich half ihr bis nach Hause
und wusste genau das er es war.


In diesem Sinne

„Mal was liebes – Grüße Michael“

PS.: Und Ihr? Nun die Frage zurück! Wie oft hattet ihr das Gefühl ihr bekommt den Weg gezeigt in eurem Leben?

Schätzten Sie mal.

Dieser Beitrag wurde von 123koch am Samstag, 24. Oktober 2020 um 11:37 veröffentlicht und wurde unter Mal was liebes abgelegt. Beitrãge verfolgen per RSS 2.0 feed. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Ein Kommentar zu “Sie können mit Gott nicht viel anfangen?”

  1. In memories 2013

    Marcos Witt, Ein Texaner (USA) Pastor. Den ich 2013 hörte statt in den Urlaub zufahren.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Marcos_Witt

    Geschrieben von 123koch am 22. November 2020 10:40

 

Schreib mal was liebes, hinterlasse ein Kommentar

XHTML Tags können benutzt werden: